Arktisschützer Udo Lindenberg

Media

Die Arktis ist in Gefahr: Das Verschwinden der arktischen Meereisdecke ermöglicht es Ölkonzernen in bisher unberührten Gebieten nach Öl und Gas zu bohren. Die Fischereiindustrie will neue Fanggründe in der Arktis erschließen und zuvor nur wenige Wochen im Jahr nutzbare Wasserstraßen werden das ganze Jahr über befahrbar.

Der Lebensraum vieler Tiere wird gestört und das Risiko bedrohlicher Unfälle erhöht sich.

Greenpeace setzt sich daher für die Einrichtung eines internationalen Schutzgebiets in der sogenannten "Hohen Arktis" und für Verbote gegen Ölbohrungen und industrielle Fischerei in arktischen Gewässern ein.

Die entsprechende Greenpeace-Petition "Schützt die Arktis" haben weltweit bereits über drei Millionen Menschen unterzeichnet.

Udo Lindenberg unterstützt Greenpeace dabei. Er lud uns daher ein, sein Konzert in Stuttgart mit einem Infostand zu begleiten und Unterschriften zum Schutz der Arktis zu sammeln.

Parallel dazu gab es ein Konzert von DJ Bobo - und dessen Fans unterstützten uns auch. Und so wurde die Aktion ein voller Erfolg, 107 Unterschriften kamen in nur zwei Stunden zusammen, wir hatten einige gute Gespräche und viel Informationsmaterial wurde von den interessierten Besuchern mitgenommen.

Und Udo Lindenberg rockte Stuttgart am 20. Mai 2017.