Hambi bleibt!

Media

Die Stuttgarter Greenpeace Gruppe in Buir

Mit einigen Teilnehmern aus unserer Gruppe hat Greenpeace Stuttgart gestern die Protestkundgebung im Hambacher Forst unterstützt. Was bereits als große Veranstaltung geplant war, wurde tatsächlich noch viel größer. Nachdem am Tag zuvor Gerichte einen Rodungsstopp für den Hambacher Wald verhängt hatten und die Demonstration schließlich genehmigt wurde, konnten wir uns zusammen mit Umweltschützern des BUND im Bus auf den Weg machen.
 

50.000 Teilnehmer aus allen Generationen

Was wir erleben konnten: Zigtausende Teilnehmer strömten Richtung Veranstaltungsgelände in der Nähe des Waldes. Viele junge Menschen, Familien, Umweltschützer, Anwohner und Bauern der Region demonstrierten friedlich auf dem Feld nahe des Waldes. Nun war es auch wieder erlaubt, einen Blick auf die Bäume selbst zu werfen. Wir waren einerseits natürlich froh, dass diese nun bis auf weiteres erhalten bleiben, andererseits überrascht, wie klein das Waldstück nach den Rodungen der letzten Jahre bereits geworden ist.

Was uns wichtig ist, konnte man auch auf den zahlreichen kreativen Transparenten lesen: Hier geht es um viel mehr als um den Wald bei Buir, es geht um eine klimagerechte Energiewende bei der die Braunkohle als schädlichster Energieträger zukünftig keine Rolle mehr spielen darf.

Weiterführende Links

Stop Kohle

Tags