Internationaler Tag der Wälder

Media

Dieses Jahr steht der Internationale Tag der Wälder unter dem Motto „Wälder lieben lernen!“

Weltweit dienen Wälder als Lebensgrundlage für Menschen und Tiere. Sie erhalten die Luft, den Boden, das Wasser und die Gesundheit von uns Menschen und ermöglichen ein nachhaltiges Leben in Stadt und Land. Wälder sind unsere Verbündeten im Kampf gegen den Klimawandel und werden durch uns Menschen bedroht und gerodet. Auch für uns in Stuttgart ist der Stadtwald wichtig für ein gutes Klima, zur Erholung und für frische Luft.

Verantwortliche in Forstbehörden sollten die Natur des Waldes gut kennen und verstehen und mit zukunftsorientierten Methoden so wenig Bäume wie möglich fällen und die Wälder wirklich nachhaltig zu bewirtschaften. Nachhaltigkeit bedeutet auch die Zusammensetzung der Wälder, sowie das Vorhandensein von unterschiedlich alten Bäumen.

Doch wie steht es um die Wälder? In Stuttgart werden die Wälder aufgelichtet, die Böden massiv mit schweren Forstmaschinen befahren und zahlreiche ältere Baumbestände gefällt. Oftmals liegen diese gefällten Bäume noch viele Monate im Wald und werden nicht genutzt.

Wir fordern eine wirklich ökologische Waldnutzung in Stuttgart aus Verantwortung für die kommenden Generationen. Ein Beispiel stellt das Lübecker Modell dar.

Publikationen

Tags